zum Inhalt springen

ICAO

1 / 4

Dank der großzügigen Unterstützung der Erich-Becker-Stiftung (Fraport AG) ist es dem Institut für Luft- und Weltraumrecht möglich, die Archivierung der ICAO –Dokumente voran zu treiben. Aus den Mitteln der Stiftung konnten sogenannte Frontklappenboxen beschafft werden, die eine schonende Lagerung der teils schon angegriffenen Dokumente ermöglicht. In den Boxen liegen die Dokumente, sind vor Licht- und Staubeinfall geschützt und trotzdem unmittelbar zugänglich. Ohne die Spende der Erich-Becker-Stiftung wäre die Archivierung nicht möglich gewesen.

 

In der Vorbereitung der Dokumente auf die Archivierung wird jedes Einzelne mit Doc-Nr., Titel, und Jahr (bzw. Berichtszeitraum) in einer Liste erfasst, wodurch auch die Suche nach Titelworten vereinfacht werden soll.

Die Bestandsliste ist hier abrufbar. 

 

Zum Hintergrund:

Die ICAO dokumentiert ihre Arbeit seit Gründung in sogenannten Documents.

Das Institut für Luft- und Weltraumrecht ist schon seit langem eine (von zwei deutschen) Depository Library und übernimmt damit eine Art Archivfunktion dieser Documents.

Seit 2014 werden die Documents nicht mehr als Druckerzeugnis an die Depository Libraries vergeben. Es wird derzeit seitens der ICAO eine Lösung für eine geschützte elektronische Bereitstellung erarbeitet.